Er habe aufgehört, Arbeit und Freizeit zu trennen, erklärte der Berliner Architekt Van Bo Le-Mentzel 2015 in einem Interview; für ihn gebe es nur noch eine Arbeit, und die nenne er «Karma-Arbeit». Tatsächlich hat Le-Mentzel schon viel für ein gutes Karma getan: mit Projekten zwischen Architektur, Design und Konzeptkunst, von denen auch – und gerade –Menschen mit schmalem Geldbeutel profitieren können.

Mehr zum Künstler / zur Künstlerin

Er habe aufgehört, Arbeit und Freizeit zu trennen, erklärte der Berliner Architekt Van Bo Le-Mentzel 2015 in einem Interview; für ihn gebe es nur noch eine Arbeit, und die nenne er «Karma-Arbeit». Tatsächlich hat Le-Mentzel schon viel für ein gutes Karma getan: mit Projekten zwischen Architektur, Design und Konzeptkunst, von denen auch – und gerade –Menschen mit schmalem Geldbeutel profitieren können.

Mehr zum Künstler / zur Künstlerin

Er habe aufgehört, Arbeit und Freizeit zu trennen, erklärte der Berliner Architekt Van Bo Le-Mentzel 2015 in einem Interview; für ihn gebe es nur noch eine Arbeit, und die nenne er «Karma-Arbeit». Tatsächlich hat Le-Mentzel schon viel für ein gutes Karma getan: mit Projekten zwischen Architektur, Design und Konzeptkunst, von denen auch – und gerade –Menschen mit schmalem Geldbeutel profitieren können.

Mehr zum Künstler / zur Künstlerin