© Urs Frei

Urs Frei

Ohne Titel, Wandobjekt

2003, 50 × 35 × 35 cm, Acryllack, Gips, Styropor

Wann immer der Zürcher Künstler Urs Frei in den 1990er-Jahren seine Arbeiten in der Öffentlichkeit zeigte, reagierten Publikum und Presse mit einer Mischung aus heller Freude und ungläubigem Staunen. Mit gutem Grund: Kaum jemand beherrschte den Spagat zwischen der Banalität des Alltags, der Poesie des Stapelns und der Reflexion über den Raum so klug und witzig wie Frei. Das gilt bis heute.

Mehr zum Künstler / zur Künstlerin