© Raphael Hefti

Raphael Hefti

Various threaded poles of determinate length potentially altering their determinacy

2014, 100 cm, Aluminium, Kupfer, verschiedene Arten von Stahl und Titan

Raphael Hefti besitzt eine Vorliebe für industrielle Verfahren. Er eignet sich diese an, um sie individuell für seine Skulpturen und Fotogramme zu nutzen. Als Künstler untersucht er, wie Dinge aus Metall, Glas oder Mineralien hergestellt werden. Damit begründet er eigene Materialästhetik. Für diesen künstlerisch-innovativen Weg und das Sichtbarmachen ästhetischer Prozesse wurde ihm 2015 der «Prix Mobilière» verliehen.

Mehr zum Künstler / zur Künstlerin

Weitere Werke von Raphael Hefti