Pixuresque (Makatea)

2009,
20 x 13 x 13 cm
Materials and Techniques
Glasierte Keramik

Guillaume Pilet studierte an der ECAL – Ecole cantonale d’art de Lausanne und gewann 2008 den «Prix Mobilière». Er zählt zu einer vielversprechenden jungen Schweizer Künstlergeneration, die nationale und internationale Anerkennung erhält. Mit seinem ausgeprägten Sinn für starke, surrealistisch anmutende Rauminszenierungen schafft er oft eigenwillige Collagen aus verschiedenen Formen, Stilen und Medien.

Mehr zum Künstler / zur Künstlerin

Guillaume Pilet studierte an der ECAL – Ecole cantonale d’art de Lausanne und gewann 2008 den «Prix Mobilière». Er zählt zu einer vielversprechenden jungen Schweizer Künstlergeneration, die nationale und internationale Anerkennung erhält. Mit seinem ausgeprägten Sinn für starke, surrealistisch anmutende Rauminszenierungen schafft er oft eigenwillige Collagen aus verschiedenen Formen, Stilen und Medien.

Mehr zum Künstler / zur Künstlerin

Guillaume Pilet studierte an der ECAL – Ecole cantonale d’art de Lausanne und gewann 2008 den «Prix Mobilière». Er zählt zu einer vielversprechenden jungen Schweizer Künstlergeneration, die nationale und internationale Anerkennung erhält. Mit seinem ausgeprägten Sinn für starke, surrealistisch anmutende Rauminszenierungen schafft er oft eigenwillige Collagen aus verschiedenen Formen, Stilen und Medien.

Mehr zum Künstler / zur Künstlerin