Fleurs de dahlias dans un plat

1919,
54 x 73 cm
Materials and Techniques
Öl auf Leinwand

Schon als Gymnasiast in Lausanne, wo Felix Vallotton 1865 als Sohn einer angesehenen Familie geboren wurde, bewunderte er die Werke der Schweizer Maler Albert Anker, Alexandre Calame und Charles Gleyre. An diesen grossen Vorbildern schulte er seinen Blick und verfeinerte seinen Sinn für malerische Qualität. Er entwickelte daraus eine traditionsbewusste Malerei, die aber zugleich dem Geist der Moderne verpflichtete ist, wie er im Kreis der französischen Künstlergruppe «Nabis», dem Vallotton nahestand, zum Ausdruck kam.

Mehr zum Künstler / zur Künstlerin