Im Zentrum des künstlerischen Schaffens von Carl Walter Liner stand die Landschaftsmalerei, der er sich in einem breiten stilistischen Spektrum von der Lichtmalerei der Spätimpressionisten bis zu einem an den Fauvisten geschulten Expressionismus widmete. Parallel dazu wandte er sich ab Mitte der 1950er-Jahre zunehmend der ungegenständlichen Malerei zu.

Mehr zum Künstler / zur Künstlerin