Alfredo Aceto (*1991)

© Alfredo Aceto

Formsicher und gewitzt vereint Alfredo Aceto in seinen Skulpturen, Bildern und zuweilen in Videos oder Sound-Arbeiten vertraute und surreale Elemente, persönliche und kollektive Geschichten, um das «Wesen» von Objekten zu ergründen und ihr narratives Potenzial freizulegen.

Im jungen Alter von 23 Jahren schloss Alfredo Aceto seinen Bachelor in Bereich «Art Visuels» an der École cantonale d’art de Lausanne ab. Danach besuchte er bis 2016 die Mountain School of Arts in Los Angeles. Sein Werk, das seit 2013 vielfach international ausgestellt wird, lotet das Fantastische im Gewöhnlichen aus und basiert im Wesentlichen auf der surrealen und überraschenden Verfremdung vertrauter Alltagsgegenstände. Autoteile, ein Schmuckstück oder auch mal das Wappen eines Landes bieten ihm Anregungen für seine Skulpturen, die nicht selten kreatürlich anmuten. Ein Auspuffrohr wird beispielsweise zu einer Olive Sea Snake Digesting a Watermelon (2018), ein Hydrant stand Pate bei einem aus dem Boden ragenden, fischähnlichen Objekt. Polystyrol, Fiberglas und Acrylharz dienen als Materialien für diese skurrilen Formerweiterungen, und öfters spielt der Künstler auch mit exzentrischer Farbigkeit und Verschiebungen der Dimensionen. Historische oder persönliche Narrative sind weitere Impulse für sein Schaffen: Seine jugendliche Obsession für die Künstlerin Sophie Calle verarbeitete er zu einem zwei Meter langen Comicstrip. Die Anekdote, nach der Akteure der französischen Revolution Zifferblätter von Glockentürmen beschossen, um das Kontinuum der Zeit zu durchbrechen, war Anstoss zu einer Serie, bei der Aceto auf Designuhren von Aldo Rossi schoss. Gezielt im Ausstellungsraum arrangiert, entfalten die Objekte eine eigene Art des Erzählens.


Alfredo Aceto wurde mit mehreren Atelierstipendien und 2015 mit dem Preis der Kiefer Hablitzel Stiftung ausgezeichnet. Seit 2017 lehrt er an der École cantonale d’art de Lausanne.


Alfredo Aceto, 1991 geboren in Turin (ITA), lebt und arbeitet in Lausanne (CHE).

Tätigkeitsbereiche: Skulptur, Malerei, Zeichnung, Video, Sound, Installation

Website des Künstlers

Bist du fetischistisch genug,
um auf die Bühne zu gehen?
Bist du naiv genug,
um krautige Pflanzen der Familie der Apiaceae zu pflücken?
Ich hatte Angst, auf dem lackierten Felsen zu sitzen.


(Are you fetishist enough
To go on the stage?
Are you naive enough to pick
herbaceous plants from apiaceae family?
I was scared sitting on the varnished rock.)


siehe auch

Werke von Alfredo Aceto

© Alfredo Aceto
Alfredo Aceto

Zephyrus