Saâdane Afif

Spätestens seit der Mitte des 20. Jahrhunderts ist es anerkannt, dass ein Kunstwerk keine abgeschlossene, physische Einheit und der Künstler nicht unbedingt alleiniger Schöpfer seiner Arbeit sein muss. Der Franzose Saâdane Afif lotet diese verhältnismässig jungen künstlerischen Errungenschaften mit seinen Installationen, Performances, Texten und Objekten lustvoll und vielschichtig bis an die Grenzen aus.

Weiterlesen

Afifs Werke sind meist kollaborativ und langfristig angelegt, sie sind wandelbar und breiten sich netzartig aus. Exemplarisch ist das Projekt Lyrics, für das er seit 2004 andere Künstler, Dichter oder Musiker bittet, inspiriert von seinen Arbeiten einen Text zu verfassen. Das Resultat wird als Wandschrift in Galerieräumen angebracht, vertont und auf Alben der entsprechenden Bands eingespielt oder bei Konzerten anlässlich von Afifs Ausstellungen aufgeführt. In dem Werk Speaker’s Corner (seit 2011) werden die Texte von einem Schauspieler auf einer Seifenkiste stehend irgendwo in einer Stadt rezitiert. Stets geht es Afif um Bedeutungsverschiebung und darum, das Selbstverständnis der Kunst(welt) zu befragen. Für seine Fountain Archives sammelt er seit 2008 Bücher, in denen Duchamps berühmtes Readymade Fountain von 1917 (ein Pissoir) abgebildet ist. Die jeweiligen Buchseiten werden herausgerissen und gerahmt zum Kunstwerk, die Bücher reihen sich derweil zu einer «desolaten» Bibliothek in Afifs Atelier. Auch die Berichte über Ausstellungen von Afifs Projekt, in denen Duchamps Fountain wiederum erscheint, fliessen als eine Art Rückkoppelungseffekt und mit dem Vermerk «augmented» (erweitert) in das Archiv ein. Das Projekt wird beendet, sobald die Nr. FA1001 erreicht ist.

Saâdane Afifs Werke wurden in den letzten Jahren weltweit in bedeutenden Einzelausstellungen präsentiert und mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, unter anderem 2009 mit dem Prix Marcel Duchamp. Besondere Ehre wurde ihm auch zuteil mit der Ausstellung seiner Fountain Archives im Pariser Centre Pompidou 2017, die anlässlich des 100-jährigen Jubiläums von Duchamps «Fontäne» stattfand.

 

Saâdane Afif wurde 1970 in Vendôme (FRA) geboren und lebt heute in Berlin (DEU).

 

Tätigkeitsbereiche: Performance, Installation, Objekte, Texte

X Weniger