Brian Bress

© Brian Bress, Courtesy Cherry and Martin, Los Angeles

Brian Bress verbindet in seinen Arbeiten häufig unterschiedliche Medien zu einer neuen Ausdrucksform. Er stattet Flachbildschirme mit einem Rahmen aus und verleiht seinen Animationen dadurch die Anmutung von Fotografien oder Malereien. Seine Videos haben Performance-Charakter, denn hinter den artifiziell erscheinenden Figuren steckt meist der Künstler selbst.

Weiterlesen

Filmische Animation spielt im Werk von Brian Bress eine zentrale Rolle. In Doctor/Patient #2 sehen wir zwei menschliche Figuren, wie wir sie aus 3D-gerenderten Animationsfilmen kennen. Tatsächlich aber handelt es sich um Verkleidungen, in die der Künstler selbst geschlüpft ist. Beide, Arzt und Patient, zeichnen simultan menschliche und tierische Wesen im Stile Picassos auf eine Glasscheibe, wobei der Arzt immer mit leichter Verzögerung die Zeichnung seines Patienten interpretiert. Schliesslich wird die Zeichnung weggewischt und eine neue begonnen; so läuft das Spiel immer weiter. Mit den selbst gefertigten und belebten Figuren wählt Brian Bress das Format des Porträts und hinterfragt gewissermassen die Rolle des Künstlers in der virtuellen Welt. Wer macht es besser: Doktor oder Patient, Künstler oder Nicht-Künstler, Mensch oder Maschine? Bress lehnt sich nicht nur in seinem zeichnerischen Stil an Picasso an. Er verweist mit der Malerei auf Glas auch auf historische Aufnahmen, die Picasso beim Malen auf eine Glasscheibe zeigen.

Die Arbeit von Bress kann auch in Bezug auf Künstler wie Paul McCarthy oder Matthew Barney gelesen werden, die seit den 1990er-Jahren für ihre aufwendigen Filmproduktionen bekannt sind, in denen der Einfluss der Massenmedien auf die Kunst und die Gesellschaft immer wieder durchdringt. Im Gegensatz zu den genannten Künstlern und ihren oft provokanten Werken überzeugen die Videos von Bress durch eine Leichtigkeit, die trotz hoher Komplexität in der Machart bestehen bleibt.

Brian Bress wurde 1975 in Norfolk (Virginia, USA) geboren. Er lebt und arbeitet in Los Angeles (USA).

Tätigkeitsbereiche: Animation, Malerei, Zeichnung, Video, Performance

X Weniger

"Simply put, art serves to show us things we haven't seen before and in that pursuit gives us new ways to think critically about the world around us." («Vereinfacht gesagt ist es die Aufgabe der Kunst, uns Dinge zu zeigen, die wir vorher nicht gesehen haben, und uns so neue Möglichkeiten der kritischen Auseinandersetzung mit unserer Umwelt zu eröffnen.»)

siehe auch